Über Gebet

Wie kann ich richtig beten?

Oft wissen wir nicht wie und mit welchen Worten wir vor Gott kommen könne und haben Angst davor die falschen Dinge zu sagen oder keine Antwort zu bekommen. 

Hier ein paar Inspirationen zu einem gesunden Gebetsleben

Über Gebet

…und was ihr auch in meinem Namen bitten werdet, will ich tun, auf daß der Vater verherrlicht werde in dem Sohne.
Joh 14,13

Wenn ihr etwas in meinem Namen bitten werdet, so werde ich es tun.
Joh 14,14

Wenn ihr in mir bleibet und meine Worte in euch bleiben, möget ihr bitten, was ihr wollt, so wird es euch widerfahren.
Joh 15,7 

Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, der Sohn kann nichts von sich selbst tun, sondern nur, was er den Vater tun sieht; denn was dieser tut, das tut gleicherweise auch der Sohn.
Joh 5,19 

Denn ich habe nicht aus mir selbst geredet, sondern der Vater, der mich gesandt hat, er hat mir ein Gebot gegeben, was ich sagen und was ich reden soll.

Joh 12,49

Natürlich können wir alles, was seinem Willen entspricht, in seinem Namen bitten.

Und wenn wir nicht wissen, ob es sein Wille ist, so beten wir -wie Jesus selbst :

 

Matth 26,42 oder Luk. 22,42: … nicht mein, sondern Dein Wille geschehe.

Jesus lehrt uns weiter über Beten:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Gebet für die noch nicht erretteten Menschen:


… er will, daß alle Menschen gerettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen
1. Tim. 2,4 

Gebet für alle Menschen und insbesondere für die in leitender Stellung:

So ermahne ich nun, daß man vor allen Dingen Bitten, Gebete, Fürbitten und Danksagungen für alle Menschen darbringe,
1. Tim. 2,1

für Könige und alle, die in hervorragender Stellung sind, damit wir ein ruhiges und stilles Leben führen können in aller Gottseligkeit und Ehrbarkeit;
1Tim 2,2 

Gebet mit Bitten, Fürbitte und Danksagung

Jesus selbst hat:
… in den Tagen seines Fleisches Bitten und Flehen mit starkem Geschrei und Tränen dem dargebracht, der ihn vom Tode retten konnte, und ist auch erhört [und befreit] worden von dem Zagen.
Hebr 5,7   

und es steht für uns
Sorget um nichts; sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden.
Phil 4,6      

 

Herr ich danke Dir für diese Situation in der ich Dein Wort in Aktion bitten kann:
…und rufe mich an am Tage der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich ehren!
Ps 50,15    


Ich danke Dir Herr, dass Du einen Weg zur Rettung aus meiner Situation hast, ich bitte Dich, bringe Deine Rettung zu mir oder zeige mir den Weg aus meiner Not/Bedrängnis/Trübsal und danke für Dein Zusage:

Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Mt 28,18    

siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Weltzeit!
Mt 28,20    

Ich sage aber euch, meinen Freunden: Fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten und nachher nichts weiteres tun können.
Lk 12,4      


Ich will euch aber zeigen, wen ihr fürchten sollt: Fürchtet den, welcher, nachdem er getötet, auch Macht hat, in die Hölle zu werfen! Ja, ich sage euch, den fürchtet!
Lk 12,5